Institutsambulanz

Was geschieht bei einem Beratungsgespräch?
In vertrauensvoller und geschützter Atmosphäre können Sie mit uns über das, was Sie belastet, sprechen. Gemeinsam machen wir uns ein genaues Bild von Ihrem Anliegen oder Problem und überlegen uns, welche Schritte für Sie als nächstes sinnvoll und hilfreich sind.
Je nach dem Ergebnis unseres Gesprächs, wenn nach Diagnose und unserer Therapieempfehlung ein Behandlungswunsch besteht, vermitteln wir Ihnen einen Psychotherapieplatz bei niedergelassenen KollegInnen oder ÄrztInnen und PsychologInnen in fortgeschrittener psychotherapeutischer Weiterbildung an unserem Institut.
Die Therapie kann als Krisenintervention, tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie oder analytische Therapie erfolgen.
Wir helfen auch bei entsprechender Indikation bei der Suche nach anderen oder ergänzenden Behandlungsmöglichkeiten (Verhaltenstherapie, Traumatherapie, PsychiaterInnen und
Kliniken).

Wir unterstützen Sie bei
• Depressionen
  Niedergeschlagenheit, sozialem Rückzug, Antriebsschwäche, Interessenverlust, innerer Unruhe, Schlafstörungen
• Selbstwertproblemen
• Burnout und Boreout
  Gefühlen der Überforderung , Leistungsminderung, Arbeitsstörungen,
• Ängsten in bestimmten Situationen, Panikattacken, u.v.a. Angstzuständen wie z.B. Prüfungsangst
• Zwangsgedanken und Zwangshandlungen (z.B. Waschzwang, Kontrollzwang)
• Essstörungen ( Magersucht, Bulimie, Binge Eating)
• Sich wiederholenden Konflikten oder Beziehungsstörungen mit Partnern, Kindern oder am Arbeitsplatz
• Sexuellen Störungen
• Krisensituationen nach Trennung, Verlusten (auch Trauer),
• Außergewöhnlichen belastenden Ereignissen (Trauma) z.B. schwere Unfälle, Katastrophen, auch nach sex.  Missbrauch, Vergewaltigung
• Körperlichen Beschwerden ohne ausreichende körperliche Grundlage  (verschiedene Schmerzzustände wie z.B. Rückenschmerzen, Kopf- und Nackenschmerzen, Gelenkschmerzen,  Muskelschmerzen), Magen-Darm-Beschwerden, chronischer Erschöpfungszustand, Hauterkrankungen ( z.B.  Neurodermitis, Psoriasis),  chronische Erkältungen u.v.a.m. 

Unsere Beratungsstellen: 
Wir haben drei Beratungsstellen in den Praxen unserer Mitarbeiter für den Münchner Raum eingerichtet: 
Frau Dr. med. S. Heisig, Kurfürstenstr. 19, 80799 München (Schwabing)
Tel: 28674897;  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!www.dr-heisig.de
Frau Dipl. Psych. C. Puhlmann, Libauerstr.15, 81927 München (Englschalking)
Tel: 9306361;  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Herr Dipl. Psych. M. Jeron, Sachsenkamstr.15, 81369 München (Sendling)
Tel: 6251558;  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wie alle Mitarbeiter des LPM sind diese Berater in Psychoanalyse und psychodynamischen Verfahren geschult, verfügen über langjährige psychotherapeutische Erfahrung und können Ihnen – nach telefonischer Terminvereinbarung – in vertrauensvoller Atmosphäre und unter ärztlicher Schweigepflicht Beratungsgespräche anbieten. 

Kosten:
Mitgliedern der gesetzlichen Krankenversicherungen entstehen dabei keine Kosten. Wir benötigen nur Ihre Versicherungskarte.Ebenso werden für die Mitglieder der privaten Krankenversicherungen die Kosten übernommen. Bitte wenden Sie sich zur Kontaktaufnahme direkt an die Praxen. Sollten Sie ausnahmsweise nicht umgehend zurück gerufen werden, wählen Sie die Ambulanz-Hotline des LPM.